Uncategorized

    à 29,- Euro

    Kosten für das Essen

    Der Gesamtbetrag ist Euro .
    Die hierzu notwendigen Daten erhalte ich per E-Mail.

    Erteile uns bitte die Erlaubnis zur Speicherung Eurer Daten. Andernfalls kann das Formular nicht an uns übertragen werden

    Um sicher zu stellen, dass Du ein Mensch bist, löse bitte das folgende Quiz:
    Lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

    Wie alle Logen gehören auch wir zu einer Großloge. Unsere Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.) gehört wiederum der Vereinigten Großlogen von Deutschland an. Die Informationen zu der jeweiligen Großloge finden sich auf deren aktuellen Seiten.

    In diesem Bereich finden Sie weitere Informationen rund um das Logenleben, ältere Beiträge und ergänzende Links.

    Richard W. Ad. Genzmer
    (* 17.10.1825, † 27.6.1894)
    war Meister vom Stuhl der Loge Zur alten Linde von 1882 bis 1886.

    Richard W. Ad. Genzmer (* 17.10.1825, † 27.6.1894) war Meister vom Stuhl der Loge Zur alten Linde von 1882 bis 1886.

    Leben

    Richard Genzmer hatte vermutlich drei Söhne, die alle Freimaurer waren.

    Beruf

    1863-1879 war Genzmer Kgl. Kreisbaumeister, 1880/81 Kgl. Kreisbauinspektor. Ab 1882 war er Kgl. Baurat, 1894 a.D. Er entwarf den Neubau der Loge an der Viktoriastr. 9, das Theater im umgebauten Brügmannschen Circus 1871 (ggf. schon 1869) und die Eintracht-Turnhalle (er war im technischen Aufsichtsrat für den Turnhallen-Neubau, verfasste den Bauplan und hatte 1865-1867 die Bauführung, erneut 1872 für den Südflügel).

    1863 war er in der 3. Wählerklasse.

    Politik

    1866-1877 war Genzmer Stadtverordneter.

    Freimaurerischer Werdegang

    Genzmer wurde 1857 in die Loge „Minerva-Rhenana“ in Köln aufgenommen. Hier permanent besuchender Bruder ab 1862/63, ordentliches Mitglied 1865. 1865 zum Gesellen befördert, 1866 zum Meister erhoben. 1870 war er Ceremonienmeister, 1878-80 1. Aufseher, 1881 Deputierter Meister, 1882/83-1885/86 Meister vom Stuhl. Er war Ehrenmitglied der Logen in Bochum und Hamm und der Großen National-Mutterloge in Berlin.

    Sonstiges

    Genzmer war Mitgründer des Historischen Vereins 1871, dort Vorstandsmitglied 1872-1874. Er war Mitglied des Faßvereins Nr. 382 ab 22.3.1879 und Vorstandsmitglied der Dortmunder Schützengesellschaft.

    Quellen: MV 1863,1866,1870,1878-91. Protokollbücher 1865, 1894 (GehStA). MV Minerva-Rhenana 1863. Schleef. Mämpel in Beitr. 1965 S. 177. v. Winterfeld E43, E65. Luntowski S. 145. Beitr. 1962 S. 15,18. Faßverein. Backhaus S. 44-49. Schambach S. 418. Bild aus Jubiläumsschrift 1932,
    Abkürzung Bedeutung
    TA Tempelarbeit (allgemein)
    TA I Tempelarbeit im Lehrlingsgrad
    TA II Tempelarbeit im Gesellengrad
    TA III Tempelarbeit im Meistergrad
    TFS Tempelarbeit mit Schwestern
    Cl Clubabend nur für Br.
    Clubabend mit eingeladenen Gästen
    S Clubabend mit Schwestern
    S+Gä Clubabend mit Schwestern und Gäste
    öV öffentliche Veranstaltung
    kV keine Veranstaltung
    WIK Westfälischer Industrie-Klub
    P&F Putz- und Flickstunde
    LL, GG Lehrlinge, Gesellen